Allgemein

  • Gleitschirm Tandemflüge im Winter

    Verfasst am 10. Dezember 2014 von in Kategorie Allgemein With | Keine Kommentare

    In diesen Tagen erreicht uns immer wieder die Frage, ob Tandemflüge mit dem Gleitschirm auch im Winter möglich sind. Grundsätzlich spricht nichts gegen Tandemflüge im Winter. Ganz im Gegenteil: Ein Gleitschirmflug in der klaren Luft eines sonnigen Wintertages ist ein tolles Erlebnis. Besonders für die Genießer unter den Flugpassagieren, denn in der ruhigen Winterluft gleitet der Schirm „wie ein Segelschiff auf ruhiger See“ genüsslich dahin… .

    Ein paar Einschränkungen müsen wir in der kalten Jahreszeit allerdings leider doch hinnehmen:

    • Zwischen November und März muss davon ausgegangen werden, dass Thermikflüge nicht möglich sind. Der Sonne fehlt schlichtweg die Kraft. In Kärnten und Südtirol setzt die Thermik meist früher ein.
    • Im Winter stehen nicht alle Startplätze für Tandemflüge zur Verfügung. Für einen Tandemstart muss der Startplatz vom Schnee befreit oder wie eine Skipiste präpariert sein. Es kann sein, dass Soloflieger starten können, Tandemstarts aber aus Sicherheitsgründen nicht durchgeführt werden können.
      An vielen Flugbergen muss das aufgrund der Schneelage kurzfristig entschieden werden. Gute Chancen bestehen an Bergen in Skigebieten, wie z.B. im Zillertal.
    • Bei knackigen Minustemperaturen kann es unter dem Gelitschirm schon „sakrisch kalt“ werden.
      Wir bewegen uns mit 35 bis 40 km/h durch die Luft. Dicke Handschuhe, warme Schuhe und eine Sonnen- oder Skibrille sind unverzichtbar.

    Aber auch mit den genannten Einschränkugnen, krönt ein Tandemflug mit dem Gleitschirm sicher jeden Skiurlaub!


Mein-Traumflug. Der Traum vom Fliegen wird wahr!.

Alle Urheberrrechte geschützt!